Andreas Köhler - Langenhagen - Bahnfahren & Fotografieren

Bayern

Meine Auftaktfahrt 2015 hat mich in des Werdenfelser Land verschlagen. Für € 36,75 hat mich die Bahn nach Garmisch-Partenkirchen und zurück gefahren. Das war meine 200. Fahrt seit meiner statistischen Aufzeichnungen. Seit Fahrplanwechsel fahren ab München auf der Mittenwaldbahn keine N-Wagen und Doppelstockwagen mehr, damit hat auch die Baureihe 111 sich auf dieser Strecke verabschiedet. Talent-Triebzüge haben dort jetzt Ihren Einsatz. In Garmisch angekommen fielen mir einige Veränderungen gleich auf: Der Ringlokschuppen ist abgerissen, ein Teil der ehemaligen Güterabfertigung ebenfalls. L... [weiterlesen]

Impressionen aus der Stadt Kitzingen, die in Mainfranken und am Main liegt. Die Reihenfolge der Bilder entsprechen meinem beschriebenen Rundgang, den ich im Juni 2013 an einem wunderschönen Sommertag selbst gemacht gemacht habe. [weiterlesen]

Mein Rundgang durch die Inselstadt ist größtenteils identisch mit dem vom Touristenbüro empfohlenen [download hier]. Die ersten drei Bilder sind während der Anreise entstanden. Der Ausgangspunkt war der Hauptbahnhof, der direkt am Hafen liegt. Mein erster Weg führte mich auf den Leuchtturm, der gerade geöffnet hatte. Für € 1,80 und das ersteigen von 139 Stufen kann man einen grandiosen Blick über die Altstadt und den Bodensee genießen. Anschließend bin ich das westliche Seeufer entlang gegangen. Vorbei an der Karlsbastion, dem Pulverturm und weiter zur Sternschanze. Von hier hat man einen ... [weiterlesen]

Mit der S 1 ist Oberschleißheim vom Münchener Hauptbahnhof in 20 min zu erreichen. Von der S-Bahn-Station sind es 15 min zu Fuß bis zur Schlossanlage und der angrenzenden Flugwerft. Bei Regenwetter bietet sich hier als Alternative der Besuch der Außenstelle des Deutschen Museums an: Hier steht die Flugzeugtechnik im Mittelpunkt. Bei meinem heutigen Besuch steht allerdings die Schlossanlage im Mittelpunkt: Das Schloss steht leider in Nord - Süd - Richtung, und für optimales Licht zum Fotografieren empfehle ich einen Besuch am Vormittag. Zwei Stunden reichen um die drei Schlösser auf die ... [weiterlesen]

Das ehemalige Reichsparteitagsgelände liegt südlich des Nürnberger Hauptbahnhofes. Die Tram Nr. 9, die direkt vor dem Hauptbahnhof abfährt, benötigt bis dorthin 10 min und endet direkt vor dem Doku-Zentrum. Für den Rundgang über das Gelände kann [hier] ein PDF-Plan heruntergelanden werden. Ich bin den Weg jedoch in umgekehrter Richtung gegangen, was aufgrund des Sonnenverlaufs fototechnisch vorteilhafter ist. Ich habe folgenden Rundgang gemacht: Vom Doku-Zentrum, vorbei am großen Dutzendteich in Richtung der Zeppelintribüne. Dort befindet sich auch der Start-/Zielbereich des Norisrings. Wei... [weiterlesen]

Mit dem Bus nach Riezlern startet die heutige Tour. Nach rund 25 Minuten Fahrtzeit ist die Haltestelle Kanzelwandbahn erreicht. Die Kanzelwandbahn ist eine Zweiseilumlaufbahn mit 80 Gondeln in denen jeweils 6 Personen Platz finden. Nach ca. 15 min ist die Bergstation erreicht. Von dort bietet sich ein grandioser Rundumblick. Zu nächst wandern wir abwärts bis zum Riezler Alpsee. In der glatten Oberfläche spiegeln sich die Berge. Etwas weiter gabelt sich der Wanderweg. Geradeaus führt der Weg über den Bergkamm zur Bergstation der Fellhornbahn. Wir biegen nach rechts in Richtung Fellhornbahn ... [weiterlesen]

Ursprünglich planten wir eine Wanderung nach Gerstruben - einem ehemaligen Bergbauerndorf im Dietersbachtal und in 1155 m Höhe gelegen. Die Bewölkung war nicht so stark wie angesagt und wir sind kurzerhand heute zum zweiten Mal auf das Nebelhorn gefahren. Die ersten Bilder zeigen Eindrücke von unserer Unterkunft bis zur Talstation der Nebelhornbahn. Die Bergbahnen schließen ab 03.11. und gehen dann in die Revision. In dieser letzten Woche sind spürbar weniger Touristen unterwegs, es gibt keine Wartezeiten an der Bahn. Die Aussicht heute ist nicht vergleichbar mit der Wolkendecke von gestern... [weiterlesen]

Die Reihenfolge der Bilder entsprechen meinem beschriebenen Rundgang (März 2010) [weiterlesen]

nach oben