Andreas Köhler - Langenhagen - Bahnfahren & Fotografieren

Reiseblog

Die Hansestadt Lüneburg liegt am Nordrand der nach ihr benannten Lüneburger Heide an der Illmenau. Reich geworden ist die Stadt zur Zeit der Hanse durch das weißte Gold - das Salz. In der alten Saline befinden sich heute das Deutsche Salzmuseum und ein Supermarkt. Die Altstadt ist reich an schönen Fachwerkbauten. Das Wahrzeichen der Stadt - der alte Kran - steht am ehemaligen Illmenauhafen und prägt bis heute das Bild dieses Viertels. Der Wasserturm bietet einen grandiosen Ausblick über die... [weiterlesen]

Frankfurt (Oder) liegt im östlichen Brandenburg, direkt am Westufer der Oder. Direkt am gegenüberliegenden Ufer - verbunden mit der 1996 neu errichteten Oderbrücke - befindet sich die polnische Stadt Slubice. Seit 1999 rührt Frankfurt den Beinamen Kleiststadt, nach dem bekanntesten Sohne der Stadt, Heinrich von Kleist. Universitätsstadt wurde Frankfurt mit der Gründung der Europa-Universität Viadrina im Jahre 1991. Die Stadt hat leider nur wenige historische Bauwerke, wie das Rathaus oder d... [weiterlesen]

Hameln leigt an der Weser und südwestlich von Hannover. Die Stadt ist vor allem bekannt durch die Sage vom Rattenfänger von Hameln, die auf einer Überlieferung aus dem Jahre 1284 beruht. Die Rattenfängersage wird in den Sommermonaten jeweils Sonntags um 12.00 Uhr auf der Hochzeitshaus-Terrasse nachgespielt. Der Bahnhof liegt rund 15 Gehminuten vom Beginn der Fußgängerzone entfernt. Der Weg führt über Bahnhofsstraße und Deisterstraße direkt zur Osterstraße. Von hier empfehle ich einfach alle... [weiterlesen]

Weinheim liegt in Baden-Württemberg und rund 18 km nördlich von Heidelberg. Die Ruinen Windeck und Wachenburg geben Weinheim auch den Beinamen "Zwei-Burgen-Stadt". Die Stadt ist IC/EC Halt der Deutschen Bahn und kann somit auch bequem per Fernverkehr erreicht werden. Vom Bahnhof bis in die Altstadt beträgt der Fußweg ca. 20 min. und ist gut ausgeschildert. Auffällig ist gleich gegenüber dem Bahnhof ein Übersichtsplan der Parks bzw. Gärten. An der Hauptstraße an gekommen und etwa 2/3 durc... [weiterlesen]

Das Wetter heute war sehr durchwachsen: Regen, Sonne und unterschiedliche Wolkenbildungen wechselten sich ab. Mit dem Rad bin ich die Stecke Langenhagen (Wietzesee) bis zum Bahnhof in Isernhagen gefahren. Im Streckenverlauf gab es im Zusammenspiel von Sonne und Wolken schöne Feld- und Wiesenmotive. Außerdem ist die stillgelegte Siloanlage vom Kiesbau im Wietzesee ein schönes Industriemotiv. In Isernhagen hatte ich geplant, wie zuletzt im Brinker Hafen, alte Industriegleise fotografieren.... [weiterlesen]

35 km nordöstlich von Hannover am Südrand der Lüneburger Heide liegt die Stadt Celle. Besonders hervorzuheben ist die Altstadt mit mehr als 400 Fahrwerkhäusern. Celle ist mit dem Nahverkehr (S-Bahn Hannover und Metronom) sowie mit IC/ICE erreichbar. Die Bahnhofsstraße führt direkt zum ältest erhaltenen Bauwerk der Stadt, dem ehemaligen Herzogschloss, welches durch den Umbau einer im 13. Jahrhundert erbauten Wasserburg entstanden ist. Vorher passiert man noch die Triftanlagen, einen kleine... [weiterlesen]

Der Brinker Hafen wurde im Zuge des Baus des Mittellandkanals angelegt. Die Inbetriebnahme erfolgte 1916 und der Hafen liegt heute im Hannoverschen Stadtteil Vinnhorst (früher gehörte war Brink eine eigenständige Gemeinde bis diese in Langenhagen eingemeindet worden ist). Früher war in diesem Industriegebiet viele bekannte Unternehmen angesiedelt wie z. B. Hackethal, Wohlenberg, Brenecke, die teilweise unter neuen Namen noch ansässig sind. Der Hafen hat eine Hafenbahn mit rund 17 km Gleisen,... [weiterlesen]

Das Blaue Wunder, so wird umgangssprachlich die Loschwitzer Brücke genannt. Sie überspannt die Elbe und verbindet die Dresdener Stadtteile Blasewitz und Loschwitz. Die 280 m lange und 12 m breite Brücke wurde 1893 fertiggestellt und trug bis 1912 den Namen "König-Albert-Brücke". Ab dem Hauptbahnhof Dresden ist die Sehenswürdigkeit mit der Straßenbahn in knapp einer halben Stunde erreichbar, Zielstation ist der Schillerplatz. Vom Schillerplatz geht man direkt auf die Brücke zu. Auffallend au... [weiterlesen]

nach oben